Archiv

Janis Pagel 25. März 2022

Call for Papers: Computational Drama Analysis: Achievements and Opportunities

Das Projekt QuaDramA organisiert diesen September einen Workshop zur quantitativen Dramenanalyse. Details finden sich auf der Webseite des Projektes.

Melanie Andresen 28. Februar 2022

CRETA bei der DHd 2022

Nach einem Jahr corona-bedingter Pause findet im März 2022 endlich die nächste DHd statt, die dieses Jahr aus Potsdam digital zu uns nach Hause kommt. Auch CRETA ist wieder mit von der Partie: Melanie Andresen, Benjamin Krautter, Janis Pagel und Axel Pichler bieten wieder den Workshop Vom Begriff über das Phänomen zur Analyse – ein CRETA-Workshop zur Operationalisierung in den DH an. Dort wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie wir komplexe Konzepte aus den Geisteswissenschaften so operationalisieren können, dass sie mit digitalen Methoden bearbeitbar werden.

Melanie Andresen 30. Juni 2021

CRETA-Coaching 2021

Das CRETA-Coaching geht in die nächste Runde! Auch im Jahr 2021 bieten wir angehenden Textwissenschaftler*innen Einführung und Hilfestellung rund um Operationalisierungsfragen an. Zum Coaching gehören die Teilnahme an zwei Veranstaltungen im September/Oktober 2021 sowie einige individuelle Termine.

Alle Informationen rund um das Coaching sind hier verfügbar.

Axel Pichler 10. Februar 2021

Interdisziplinär Arbeiten im Center for Reflected Text Analytics?

Am 10.12.2020 hatten wir, Axel Pichler und Nils Reiter, die Gelegenheit, CRETA und das gemeinsame Arbeiten im Centrum in einem Vortrag vorzustellen. Der Vortrag fand am Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin statt, und wurde freundlicherweise aufgezeichnet.

Nils Reiter 5. November 2020

The CRETA association

On 23.10.2020 the eHumanities Center CRETA entered a new phase with the foundation of an association (a Verein according to German law). On the one hand, the founding of the association takes into account the fact that scientists beyond Stuttgart are now working on similar goals and CRETA is connected to them in many ways, for example through joint projects. On the other hand, some CRETA members are now or soon will no longer be working at Stuttgart University. CRETA is thus being transformed into a decentralized center, which will in future operate as an association. The association will then continue many of the activities – coaching, workshops, hackatorials.

The new address (and website) of the association is www.cretaverein.de.

Nils Reiter 5. November 2020

Der CRETA-Verein

Am 23.10.2020 ist das eHumanities-Zentrum CRETA mit der Gründung eines Vereines in eine neue Phase übergegangen. Mit der Vereinsgründung wird einerseits der Tatsache Rechnung getragen, dass über Stuttgart hinaus inzwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an ähnlichen Zielen arbeiten und CRETA in vielfältiger Weise verbunden sind, etwa durch gemeinsame Projekte. Andererseits sind einige CRETA-Angehörige jetzt oder demnächst nicht mehr an der Universität Stuttgart tätig. CRETA verwandelt sich also in ein dezentrales Zentrum, das künftig als (einzutragender) Verein agiert. Der Verein wird dann viele der Aktivitäten – Coaching, Werkstätten, Hackatorials – weiterführen.

Die neue Adresse (und Webseite) des Vereins ist www.cretaverein.de.

Nils Reiter 15. Juli 2020

CRETA-Coaching 2020

Auch 2020 bieten wir wieder ein Coaching an. Allgemeine Informationen dazu finden sich hier. Dazu gibt es noch Informationen zu Bewerbungen, zum Team und eine FAQ.

Erfahrungsberichte aus dem letzten Jahr sind hier und hier verlinkt.

Nils Reiter 13. Juli 2020

Reflektierte algorithmische Textanalyse

Cover des Buches

Im Juli erscheint der open-access-Sammelband „Reflektierte algorithmische Textanalyse“, der mit einer Reihe von Aufsätzen Einblick in die interdisziplinären Arbeiten des Center for Reflected Text Analytics (CRETA) gibt. Die in CRETA entstandenen und hier veröffentlichen Arbeiten reichen von theoretischen Auseinandersetzungen mit allgemeinen komputationellen Arbeitspraktiken über die Entwicklung textanalytischer algorithmischer Methoden hin zu Anwendungen auf geisteswissenschaftliche Untersuchungsgegenstände. Dabei legen sie ein besonderes Augenmerk auf die Nachvollziehbarkeit der Methoden und ihren reflektierten Einsatz auf die Analysegegenstände.

Janis Pagel 2. Juni 2020

Maschinelles Lernen als Interpretationsgrundlage!? – Ein Erfahrungsbericht zur DHd 2020

ursprünglich erschienen auf dem DHd-Blog.

Vom 03. bis 06. März 2020 habe ich an der DHd 2020 in Paderborn teilgenommen. Im Folgenden möchte ich einen thematischen Schwerpunkt näher beleuchten, der mich als Teilnehmer besonders interessiert hat.

Gerhard Kremer 9. Dezember 2019

Beiträge auf der DHd 2020

Wir freuen uns auf die kommende DHd 2020 in Paderborn, auf der die folgenden Beiträge aus Stuttgart zu hören sein werden: